seit-neusten-mama

abnehmen in der stillzeit und mein leben mit Kind!
 

Letztes Feedback

Meta





 

1,3kg nach 3 Tagen

ich hab schon 1,3kg runter! in 3 Tagen??? da sollt ich wohl aufpassen nicht zu schnell abzunehmen. heute früh gab es zwei Scheiben Vollkornbrot mit Frischkäse und Räucherlachs und dazu noch zwei Frühstückseier. Zum Mittagessen bin ich nicht gekommen aber besser so mein Mann hatte um halb vier auch schon Hunger, also gab es sehr früh Abendessen. Putenschnitzel vom Elektrogrill mit Tomaten und fettarmen Mozzarella "überbacken" dazu Champions. Klingt leckerer als es ist. Als Nachtisch Vanillepudding mit Süßstoff. Morgen Abend geht es Sushiessen, das wird meine erste GM!! nicht vergessen ich mach ja nur P3!

10.1.13 20:51, kommentieren

Werbung


bin gerade irgendwie voll müde. Die Nacht war irgendwie kurz, meine Maus hat sich oft gemeldet. Früh waren wir bei einer Trageberaterin, zu vor gab es neben meinen Obligatorischen entkoffeinierten Cappuccino lecker Rührei mit Pute. Mittags wieder zuhause 2 Scheiben Volkornbrot mit Frischkäse und Räucherlachs. Danach ging es kurz in die IKEA und daheim angekommen hab ich auch schon wieder essen gemacht. Gulasch von gestern mit Blumenkohl. lecker! (davon ist immer noch was über ;-) ) Ich kann mir gerade gar nicht vorstellen dass man damit etwas abnehmen kann. Bin ja mal echt gespannt. . Aber jetzt bin ich voll müde und in der Küche wartet ein Schlachtfeld (

1 Kommentar 9.1.13 18:18, kommentieren

Die Tücken der Technik

Eigentlich soltet ihr den letzten Beitrag schon gestern zum lesen bekommen. Ich hoff der Server ist nicht so oft down. Das bedeutet ich habe gersten mit Dukan gestartet und heute schon den erst Tag hinter mir. Ich hab mich dazu entschieden zum Start zwei Eiweißtage einzulegen. gestern gab es: Frühstück: Haferkleie Pfankuchen gefüllt mit Eiersalat Mittagssnack: Sumiristäbchen mit Jogurtdip Nachmittagsnack: geräucherte Putenbrust Abendessen: leckere Hackbälchen heute: Frühstück: Eiweißomlett mit Putenbrust, Jogurt Mittagssnack: Hackbälchen Abendessen: schlummert noch auf den Herd, Rindergulasch mit Semmelknödel aus Haferkleiebrötchen und ab morgen gibt es dann auch leckeres Gemüse, Obst und Co. So jetzt muss ich aber die Brötchen in den Ofen tun.

1 Kommentar 8.1.13 15:39, kommentieren

grüße in die Welt

Ich möchte euch an meinen Vorhaben, trotz Stillzeit meine Schwangerschaftskilos los zu werden, teilhaben lassen. Meine Tochter ist fast 4 Monate alt und wird von mir noch voll gestillt. Ich bin 24 Jahre jung und kämpfe eigentlich schon immer mit etwas Übergewicht. In den Jahr bevor ich Schwanger wurde hab ich es endlich nach unzähligen versuchen geschafft mich von 12kg Übergewicht zu trennen. Der Abschied viel mir nicht sonderlich schwer. Damit war ich mit meinen BMI im normalen Bereich. Monate später wurde ich schwanger. Ich bin mit 18kg plus in den Kreissaal, mit 8kg plus bin ich nachhause gegangen, und 6kg hatte ich eine Woche später noch gut. In mehr als 3 Monaten hab ich mein Gewicht mit einer normalen Ernährung gehalten, mal 1kg zu mal ab. Also stillen alleine macht nicht schlank, bei mir zumindest. Es soll Frauen geben die damit gesegnet sind. Schon manchmal unfair die Mutternatur. Ich möchte das beste für mein Kind, also hab ich mich dazu entschieden sie zu stillen. Mal abgesehen davon könnt ich mir gar nicht vorstellen ständig Fläschen zu machen und überall mit hin zu nehmen, ist schon praktisch so mit Dockingstadtion unterwegs. Nur weil ich jetzt Mutter bin möchte ich trotzdem noch Frau sein und als solche natürlich auch attraktiv. Im moment bedeutet das für mich wieder diese schlabbrigen Kilos los zu werden. 6 Schwangerschaftskilos und 2kg die ich eigentlich in angriff nehmen wollte kurz bevor ich den positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielt. Macht unterm Strich 8kg! Also auf 65kg! So und wie stellt man dass in der Stillzeit am besten an? Ich hab jetzt schon öfter gelesen das es nicht stimmt dass bei Abnahme Stoffwechselabfallprodukte/Giftstoffe in die Milch gelangen. Wäre ja auch ganz schön dumm von der Mutternatur den Menschen in der Schwangerschaft Fettpölsterchen zu geben um sein Kind danach damit zu ernähren wenn es eigentlich Gesundheitlich bedenklich wäre. Da ich mit Dukan vor 1 1/2 Jahren einen so tollen Erfolg hatte will damit natürlich wieder weiter machen. So hab ich vor ein paar Tagen das Buch raus gesucht um voll Motiviert zu starten. Dukan allerdings empfiehlt für stillende nur eine Abgeschwächte Form seiner Diät. Wenn man bedenkt ja sein Kind mit zu ernähren nur Sinnvoll. Er empfiehlt seine Phase 3 die eigentlich zum Gewicht halten nach einer Abnahmen gedacht ist, diese aber ohne Wöchentlichen Eiweißtag und mit der Doppelten Portion Obst. Es klingt für mich schlüssig und ich werde natürlich falls ich merken sollte dass etwa doch die Milch zurück geht oder ähnliches sofort abbrechen!!! Also starte ich heute hoch Motiviert in meine neue alte Ernährungsform zurück und freue mich wenn ihr mich dabei begleitet. Ich werde euch Regelmässig berichten wie es mir dabei ergeht, was es am Tag zu essen gab. Was das leben so als frische Mama bringt. Kurz gesagt ich möchte euch Teilhaben lassen.

1 Kommentar 8.1.13 11:48, kommentieren